Das Schloss Meysembourg - Larochette

Additional informations

Neben der Burg Fels gibt es das romantische Schloss Meysemburg, welches sich in Privatbesitz befindet und nicht besichtigt werden kann. Die Wanderung L2 führt entlang der “Manzebaach” daran vorbei. Der heutige Bau wurde hier im Jahre 1880 von Fürst von Arenberg errichtet nach den Plänen des Architekten Charles Arendt, in einem zusammengesetzten Neo-Renaissance-Stil. Im Jahre 1971 wurde es vom heutigen Besitzer erworben. Von der ursprünglichen Burg sind nur noch die Kapelle, der Graben und ein Teil der Schutzmauer geblieben. Aber das Geschlecht der Meysembourg, schon im 12. Jahrhundert erwähnt, spielte keine untergeordnete Rolle in der Geschichte des Landes. Eine Dame von Meysembourg war die Vertraute der Gräfin Ermesinde und ein Herr von Meysembourg wurde als Testamentsvollstrecker von Johann dem Blinden ernannt. Leider hat er nicht die Möglichkeit gehabt, seine Funktion auszuüben, da er mit dem blinden König in der Schlacht bei Crécy getötet wurde. Die alte Burg Meysembourg wurde zweimal durch das Feuer zerstört, und jedesmal wieder aufgebaut. Der Herr Custine von Wiltz war der letzte Nachkomme, der durch Heirat von der Meysembourg Linie abstammte. Er floh im Jahre 1794 vor den Franzosen aus dem Land. Das Schloss kam in den Besitz des Herrn Fischbach, der Herren von Cassal, und dann von Johann-Franz Reuter von Heddersdorf, der das angrenzende Dorf an sich riß, nachdem er seine Bewohner verjagt hatte (die meisten emigrierten in die Vereinigten Staaten). Schließlich wurde es erworben durch die Familie von Arenberg, die es abriss und das heutige Schloss erbaute. Link zu einer Seite mit schönen Bildern des Schlosses : www.castles.nl/eur/lu/mb/mb.html